Sagte ich „kleiner Rückschlag“? :-(

Nein es ist, wie sich gestern herausstellte, ein GROSSER Rückschlag 🙁
Ich habe gestern Morgen einen Anruf vom Krankenhaus bekommen. Es würde ihnen sehr Leid tun, was da am Freitag abgelaufen ist und der Chefarzt würde gerne mit mir einen Termin vereinbaren.
Ich also dahin, mit dem Gedanken: Kompressionsstrumpf und alles wird gut. Das sollte sich ändern….
Nachdem ich 1 Stunde auf den Chefarzt gewartet habe, mich mit meiner Lieblings-Krankenschwester unterhielt, kam dann auch der Chefarzt an. Er hat die Röntgen-Aufnahmen von meinem Fuß vor und nach der OP verglichen und es scheint so als wenn die Knöchel zu weit auseinanderstehen 🙁 Das ist ein Grund für eine neue OP. Mindestens 8 Wochen nicht (!) belasten, Stellschraube der ganze Scheiss wieder von vorne. Ich bin zwar ein Mann, aber ich könnte heulen. Ich habe das gerade hinter mir und hatte gehofft das ich sowas NIE WIEDER erleiden muss.

Fuss4

Ich habe ihn dann gefragt ob das von meinem Gewicht kommen kann. Er sagte das er es nicht beschwören würde, aber hilfreich wäre es sicherlich nicht. Ich meinte dann das ich gerade dabei bin das MMK zu durchlaufen und gerne einen Magenbypass 2015 bekommen möchte. Da meinte er das wir uns überlegen müssen wann das operiert werden muss, von alleine geht das auch mit Gewichtsreduzierung nicht mehr weg. Jetzt ist die Frage: Vor- oder Nach der Bypass-OP?! Wenn ich das nicht machen sollte, werde ich auf jeden Fall recht früh eine Arthrose in dem Sprunggelenk bekommen. Ich war ja mal Orthopädischer Schuhmacher und ich weiß was das bedeutet. Nein vielen Dank, dann besser OP… FUCK.

Naja, heute Abend geht es (fast direkt) nach der Arbeit nach Düsseldorf zum Ärzte-Patienten Seminar. Morgen mache ich dann (wenn nix schief läuft) das nächste Video für Euch fertig.