Okay… Ein Bild Artikel und was geschieht momentan…

Als erstes poste ich hier mal einen Artikel aus einer Zeitung die ich normalerweise zum Fisch einrollen oder einpacken von gebrechlichen Gegenständen benutze. Aber ich fand ihn interessant und möchte nur damit sagen das es immer einen Weg gibt, egal wie aussichtslos die Lage scheint. Extreme Abnahme

Als nächstes ein Überblick über das was in den letzten Wochen bei mir geschah. Jetzt bin ich bereit darüber zu schreiben:

Meine Mutter ist vor einem Monat von uns gegangen. Es war die schrecklichste Zeit in meinem Leben und ich hatte andere Gedanken im Kopf als Posten und Magenbypass. Aber ich muss da weiter machen wo ich aufgehört habe um mein Leben zu verbessern. Meine Mutter ist an Folgeerkrankungen aufgrund von Adipositas gestorben. Genau will ich das nicht Beschreiben. Nur so viel: Mit dem Weg den ich eingeschlagen habe mit dem Vorhaben einen Magenbypass zu bekommen hätte meine Mutter ihr Leben bestimmt auch verlängern können. Es sollte aber nicht so sein.

Ich war in der vorletzten Woche bei der Magenspiegelung (alles supi) und habe meinen Antrag bei der Krankenkasse abgegeben. Ich bin gespannt was daraus wird. Ich bin ja eher pessimistisch, da man soviel von Ablehnungen hört. Das hat auch den Vorteil das ich mich dann umso mehr freue wenn es doch eine Zusage wird….

Viel mehr ist erstmal nicht passiert. Nehmt es mir bitte nicht übel wenn Infos momentan so sporadisch kommen. Aber ich habe momentan so viele andere Baustellen. Ich werde das aber alles nachholen! Versprochen!