Archiv der Kategorie: Gewichtsstatus

Kurzer Zwischenstand

Es ist schon wieder einige Zeit her dass ich was gepostet habe. Und bevor ihr denkt dass ich mich überhaupt nicht mehr melde, habe ich mir gedacht dass ich wenigstens einen kleinen Gewicht Status poste.

image

Wie ihr sehen könnt liege ich schon einige Kilos unter meinem Zielgewicht. Der Witz dabei ist, dass ich überhaupt gar nichts dafür machen. Ganz im Gegenteil, ab und zu habe ich sogar das Gefühl dass ich zu viel esse aber trotzdem nehme ich ab. Zwar nicht mehr so viel wie am Anfang, aber immerhin. Wenn es jetzt so bleiben würde wie es momentan ist, dann hätte ich damit auch kein Problem. Also alles gut. Vielleicht schaffe ich es ja am nächsten Wochenende wieder ein kurzes Video zu veröffentlichen. Aber versprechen möchte ich nichts.

Gruß Sascha.

1 Jahr Omega-Loop-Magenbypass!!!

Yeah!!! Ein Jahr…. Da könnte man schon sentimental werden! -74kg…. (Laut Arzt -79kg). 

Ich kann mir (fast) nicht mehr vorstellen wie es war so extrem Übergewichtig gewesen zu sein. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier und man gewöhnt sich schnell an neue Sachen die besser sind als die alten. Das liegt in unserer Natur. 

Ich hatte zwar bereits schon ein Video zu meinem Jahrestag veröffentlicht, aber ein paar Randnotizen fehlen mir persönlich dann doch noch. Ein paar persönliche Sachen die ich mir für die Zukunft gerne mal aufschreiben möchte. Vielleicht hat nicht alles mit dem Bypass zu tun, sondern reflektiert nur das letzte Jahr. Aber Wurst. 

Ich bekomme (fast) jeden Tag Komplimente und rede sehr viel über den Bypass. Gefragt oder ungefragt spielt meistens keine Rolle. Ich bin natürlich jedes Mal geschmeichelt und habe da auch Spaß dran. Aber ein Kompliment fehlt mir und ich würde alles dafür tun um dieses noch bekommen zu können. Aber das wird niemals der Fall sein. Wie gerne hätte ich das meine Mutter zu mir sagen würde: „Du siehst echt gut aus Muckelchen, es freut mich das das alles so funktioniert hat!“. Das Kompliment der Komplimente und es ist nicht erreichbar. Ich denke jeden Tag daran und es deprimiert mich. Vielleicht muss ich hier nur dem Wind zuhören? Vielleicht flüsterst du es mir und ich kann es nicht hören? Die Hoffnung ist da das es so ist! Wo auch immer du bist und ob du noch irgendwo bist, egal. Danke Mama!

Gerne hätte ich auch vor meiner Mutter damit rungeprollt wie sehr ich mich auf unseren Las Vegas Trip im September freue. Sie hätte mich für verrückt erklärt. Aber ernsthaft. Ich freue mich da wie klein doofi drauf. Ich denke nicht das ich das vor der OP gemacht hätte. Es ist ein Lebenstraum für mich und ich werde mir ihn dieses Jahr erfüllen können. Wahnsinn!!!

Ich habe auch ab und an das Gefühl das ich mich zu wenig bedanke. Bei Personen die mir extrem wichtig sind und die mich das ganze Jahr über begleitet haben und in jeder Situation für mich da waren. Die Leute die ich seit Millionen Jahre kenne und die jedes Mal Fragen wie es mir geht und ob noch alles in Ordnung ist. Die Leute die mir immer wieder sagen: „Freu mich für Dich!“, „Hunger dich aber nicht ganz weg, das würde mir nicht gefallen!“, „gönn es dir du konntest es davor ja nicht!“, „Kann ich dir irgendwie helfen?“. Ihr macht das Leben komplett:

  • Meine Frau Agnieszka
  • Mein Bruder Guido samt Frau Nathalie und Tochter Anastasia
  • Mein Vater (der leider im Altenheim ist)
  • Unsere besten Freunde Frank und Jessi
  • Maren
  • Stephan und Sandra
  • Piotr und Beata
  • Und alle die ich nicht so häufig sehe und auf die das oben genannte zutrifft. 

Vielen Dank!!!!!


Der Kilo des Grauens… (100,9kg)

Verdammt. Nur noch 1 blöder Kilo bis ich mein persönliches Ziel erreicht habe. Doch in letzter Zeit ist es so, dass es auch mal 1,5kg wieder rauf geht. Dann wieder 2 kg runter usw. Jetzt macht mein Körper es aber wirklich spannend. Ich bin mir aber sicher das ich diesen Kilo auch noch schaffe. 99,9kg ist greifbar. Das hätte ich vor 9 Monaten (wir erinnern uns: im Mai 2015 war die OP) mit meinen 170kg niemals gedacht. 

Aber hängt meine Haut?

Ja natürlich. Meine Plautze sieht es wie ne verschrumpelte Tomate und hängt recht tief. Aber als Tipp: Dafür gibt es „Bodyshaper“. Die Kosten um die 15€ bei Amazon und helfen wirklich. Es gab schon Leute die mich damit gesehen haben (ich trage die immer) und meinte: „Faszinierend, deine Haut hängt null, du siehst aus als wenn du immer so ausgesehen hattest…!“

Und ja: Ich bin Stolz! Ich liebe meinen Bypass, auch wenn der ab und an zickig ist. Ich habe keine Lebensqualität verloren, nur 400000% Lebensqualität dazu gewonnen. Ob ich es wieder machen würde? Jederzeit! 

 

BMI 29.9 :-)

Mit einem BMI von fast 45 hatte ich mit dem Multi-Modalen-Konzept angefangen. Jetzt sind es 29.9! Kein Adipositas Grad „Irgendwas“ mehr, sondern „Übergewichtig“ oder „Präadipositas“!!! 

Die ersten 57,8kg sind geschafft. Das Ziel wird immer erreichbarer. Sehr schön!! 🙂

  
  

Stillstände…

…sind wirklich frustrierend. Aber nunja. Die gehören dazu. So langsam komme ich in die Phase wo ich schon viele Artikel drüber gelesen habe. Die gefürchtete Stillstands-Phase. Man ist wirklich zu verwöhnt. Mehr als 55kg abgenommen und das in gerade einmal knapp 6 Monaten. Aber man verlangt mehr! Der Körper soll gefälligst die Fresse halten und abnehmen. Was weiß der schon? So einfach ist es aber nicht. Stillstände sind normal. Der Körper kann nicht nur dauerhaft abnehmen. Der braucht seine Pausen. Dann mal 200g zunehmen. Was Solls? Ich habe 36 Jahre gebraucht um dick zu werden. Und mein Körper soll meine Fehler innerhalb von 6 Monaten wieder gut machen? Viel verlangt. Dazu bekommt er noch ständig Bewegung. Das kennt er garnicht und muss auch noch damit umgehen, also Muskeln aufbauen etc..

Trotzdem. Wir Menschen sind einfach so. Wenn ich die Zahl auf der Waage sehe und diese stehen bleibt oder etwas nach oben geht, dann ist es wie ein kleiner, kurzer Schlag ins Gesicht. Von außen hin heißt es: „55 kg! Alter Schwede, man erkennt dich ja fast garnicht mehr!“. Meine Psyche sagt mir aber: „Noch 15kg!! Nur noch 15kg! Damit MUSST Du im Januar durch sein. Du weißt doch das es geht!! Du Loser hast nur gestern wieder mal ein Stück Schokolade gegessen! Selbst Schuld ich Idiot!“.

Ich will das garnicht kommentiert wissen. Ich weiß selbst wie blöde das ist. Ich muss eben noch viel lernen. Aber die letzten 6 Monate seit der OP waren echt heftig. Lehrreich und zufriedenstellend, mitunter aber auch frustrierend.

Weiter geht’s!

IMG_5774

Foto(was viele kennen), Joggen und Status…

Jaja… Ich wiederhole mich. Was solls? Immerhin habe ich ja auch diesen Blog und nicht „nur“ Facebook. Deswegen hier nochmals mein Foto. Die Kugel in blau bin ich vor fast 5 Jahren bei meiner Hochzeit. Der Typ da rechts bin ich jetzt in netten Klamotten. Ich habe mir das mal ausgerechnet. Ca. 200 Likes habe ich für das Foto bekommen, und eine Kritik. Denn Menschen die Abnehmen sehen „krank“ aus. Nunja, einer muss ja immer Meckern. 

  
Jogging… Meine neue und verhasste, tolle Leidenschaft!

Seit ein paar Tagen jogge ich ja nun. Immer die selbe Strecke, immer die fast gleiche Geschwindigkeit. Was soll ich sagen? Es ist zwar immer noch anstrengend, aber es wird von mal zu mal leichter. Heute war meine Frau sogar dabei (alter Coachpotato!), ist tapfer mitgelaufen und natürlich Fitter als ich. Ist ja logisch. Aber ich fühle mich super. Das ist die Hauptsache! Vor 4,5 Monaten und die 30 Jahre davor war das undenkbar! 

  
Status 
  

  

Gewichtsstatus 01.09.2015

Tja. Der Monat August war nicht der beste, aber ich habe ja schon im letzten Video verraten wo das Problem lag. Aber naja, dass ist meckern auf sehr hohem Niveau. 😎

Immerhin -44,2 kg aber mit einigen, sogar eher vielen kleinen, fiesen, Stillständen.

Ich war gestern beim Arzt und habe meine Blutwerte kontrollieren lassen. 6 Ampullen haben die abgenommen! Es ist alles bestens. Alle Werte sind Ideal. Wirklich alle!! Die B12 Werte sind auch so hoch das ich immer nur alle 3 Monate eine Spritze benötige. Er meinte ich hätte noch nie so gute Werte gehabt! 😁

IMG_5031